CoD-Freaks
PPS 43
31.08.2008 - 13:54




PPS 43











Die PPS43 (pistolet-pulemjot Sudajewa obrasza 1943 goda) ist eine Maschinenpistole. Sie wurde während des Zweiten Weltkriegs von Alexei Iwanowitsch Sudajew entwickelt und 1943 an die Fronttruppen ausgeliefert. Bis Kriegsende produzierte die Sowjetunion rund eine halbe Million Stück.



Konstruktion


Der Hintergrund der Entwicklung waren Bestrebungen, die bereits optimierte Produktion der PPSch-41-MPi noch weiter zu vereinfachen. Bei der Vorversion PPS42 und später bei der PPS43 wurden konsequent Blechprägeteile verwendet und auf materialaufwendige Frästechniken verzichtet. Das resultierte in der Halbierung des Einsatzes an Stahl, die Dauer der Fertigung sank um 60 Prozent.


Die PPS43 ist eine extrem einfach aufgebaute und sehr robuste Waffe. Im Interesse der Zuverlässigkeit wurde sie nur mit Stangenmagazinen verwendet, da Magazintrommeln wie in der PPSch unter Umständen klemmen konnten. Sie ist zuschießend und kann nur Dauerfeuer abgeben





Allgemeine Information


Zivile Bezeichnung: Maschinenpistole Sudajew

Einsatzland: Sowjetunion, China, Polen

Entwickler: /
Hersteller: Alexei Iwanowitsch Sudajew

Herstellerland: Sowjetunion

Produktionszeit: 1943 bis 1945

Modellversionen: PPS42, PPS43

Waffenkategorie: Maschinenpistole



Maße


Gesamtlänge: 821 mm

Gewicht:
(mit leerem Magazin): 3,04 kg

Gewicht:
(mit maximaler Ausrüstung): 3,67 kg

Lauflänge: 272 mm



Technische Daten


Kaliber: 7,62 x 25 mm TT

Mögliche Magazinfüllungen: 35 Patronen

Munitionszufuhr: Stangenmagazin

Effektive Reichweite: 200 m

Kadenz: 700 Schuss/min

Feuerarten: nur Dauerfeuer

Mündungsgeschwindigkeit
Projektil (V0): 500 m/s

Anzahl Züge: 4

Drall: rechts

Verschluss: Masseverschluss

Ladeprinzip: Rückstosslader



Freak-Evil Spirit


gedruckt am 18.01.2018 - 16:34
http://www.cod-freaks.de/include.php?path=content&contentid=48