CoD-Freaks
Bren
31.08.2008 - 14:02



Bren










Das leichte Maschinengewehr Bren wurde von den Briten im 2. Weltkrieg eingesetzt und diente als leichtes Maschinengewehr auf Gruppenebene.



Geschichte


Der Name basiert auf den Anfangsbuchstaben der beiden Orte Brno und Enfield. Das Maschinengewehr wurde durch die „Royal Small Arms Factory“ im heutigen Londoner Stadtteil Enfield hergestellt. Es basiert auf dem tschechoslowakischen ZB vz. 26 und ersetzte das veraltete Lewis MG.


Es wurde während des zweiten Weltkrieges und danach in vielen Konflikten wie dem Koreakrieg, Malaysia, Zypern und Aden eingesetzt.


An NATO Munition (7,62 x 51 mm NATO) angepasst (Nun mit der Bezeichnung L4A1 bis L4A6) wurde das Gewehr bis in die 90er Jahre in der Britischen Armee in Konflikten wie Nordirland, dem Falklandkrieg und dem zweiten Golfkrieg eingesetzt. Es ist heute noch bei den Armeen Irlands, Indiens und Pakistans und vielen anderen Ländern mit Bindungen zum Commonwealth in Verwendung.


Während des zweiten Weltkrieges wurden die Chinesischen Streitkräfte des Chiang Kai-shek mit ca. 43.000 von John Inglis in Canada hergestellten Bren im Kaliber 7,92 x 57 mm Mauser beliefert. Die Umrüstung auf dieses Kaliber war kein Problem, so war doch die Ursprungswaffe auch für dieses Kaliber eingerichtet.




Eigenschaften


Die Bren-Munition wurde im Kurvenmagazin zugeführt, welches oben auf das Waffengehäuse aufgesteckt wurde. Das Magazin hatte eine Kapazität von 30 Schuss, wobei jedoch, um eine Ladehemmung zu vermeiden, meist nur 28 Schuss geladen wurden. Das Bren verschoss die Patrone Cartridge, S.A., Ball, .303-inch, Mark VI, welche auch für den Lee Enfield Karabiner verwendet wurde.


Ein Nachteil des Bren-MGs war unter anderem die, im Vergleich zu den deutschen Gegenstücken, (MG34 & MG42) langsame Kadenz von 480 - 540 Schuss pro Minute. Des Weiteren war das Bren durch das Magazin auf 30 Schuss begrenzt, eine Gurtzuführung der Munition war nicht möglich, was ein, im Vergleich zu MGs mit Gurtzuführung, häufigeres Nachladen erforderte.


Das Gewicht des Bren war mit 10,15 Kg (ungeladen) für ein leichtes Maschinengewehr recht hoch, daher wurde es auf längeren Märschen oftmals zerlegt und in Teilen von 2 Soldaten getragen. Die Gesamtlänge beträgt 1150 mm, die Lauflänge 635mm.




Trotz dieser Nachteile war das Bren bei den britischen Soldaten sehr beliebt und wurde für seine Zuverlässigkeit geschätzt.





Freak-Evil Spirit


gedruckt am 11.12.2018 - 20:19
http://www.cod-freaks.de/include.php?path=content&contentid=53